Mittwoch, 5. Januar 2022

"Ein Mann, der die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd." Armenisches Sprichwort, fälschlich Konfuzius zugeschrieben.

Pseudo-Konfuzius-Zitat.

Dieses armenische Sprichwort wurde auch als chinesisches, texanisches, orientalisches, türkisches oder arabisches Sprichwort bezeichnet und erst im 21. Jahrhundert Konfuzius untergeschoben.

In den digitalisierten Texten von Konfuzius ist es weder auf Englisch noch auf Deutsch so oder so ähnlich zu finden. 

Pseudo-Konfuzius-Zitat.

In der Sprichwortforschung gilt dieses Pseudo-Konfuzius-Zitat als armenisches Sprichwort, das in verschiedenen Varianten überliefert ist:

 

Armenisches Sprichwort:

  • "He who tells the truth needs a horse to escape afterwards." (Link)
  • "He who tells the truth should have one foot in the stirrup" (Link); (Link)
  • "Wer die Wahrheit sagt, muss einen Fuß im Steigbügel haben." 
  • "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein Pferd, um danach schnell flüchten zu können."

 

Nur die Zuschreibungen als armenisches Sprichwort sind durch verlässliche Quellen seit dem Jahr 1921 belegt, für alle anderen Zuschreibungen scheint es keine philologischen Belege zu geben.

Es ist in nichtwissenschaftlichen Texten und vor allem in Interviews nicht unüblich, alte Sprichwörter phantasievoll falsch zuzuschreiben.

Seit Oskar Lafontaine den Spruch 1993 in einem SPIEGEL-Gespräch einmal seinem Parteifreund Henning Voscherau zugeschrieben hat, glauben auch heute noch manche irrtümlich, der Hamburger Bürgermeister Henning Voscherau habe den Spruch geprägt.

Die Zuschreibungen an Billy The Kid oder Buffalo Bill waren ursprünglich vielleicht nicht ernst gemeint, werden aber inzwischen in der Meme-Welt ernst genommen.