Donnerstag, 3. Mai 2018

"Der bedrohte Frieden." Carl Friedrich von Weizsäcker (angeblich)




Ein anonymer Verschwörungstheoretiker, der glaubt, die Welt werde von einer "kleinen Clique" regiert,  behauptet, der Physiker Carl Friedrich von Weizsäcker hätte 1983 in seinem "letzten großen Werk 'Der bedrohte Frieden'" den Niedergang des Sowjet-Kommunismus vorausgesagt und sei dafür ausgelacht worden.

Daran ist nichts wahr. Der von rechtsextremen und von naiven Leuten verbreitete Text mit 12 angeblichen Prophezeiungen Weizsäckers strotzt vor großen und kleinen Fehlern, Irrtümern, Lügen und Unwahrheiten. Ein Video dieses Textes wurde seit 2012 von drei Dutzend anonymen Accounts auf Youtube hochgeladen (Link).

Carl Friedrich von Weizsäcker versammelte 1981 53 Artikel, die er zwischen 1945 und 1981 publiziert hat, in einem Buch mit dem Titel "Der bedrohte Friede" (ohnen "n"), das bis 1984 mehrere identische Auflagen erlebte. In keinem dieser 53 Artikel hat er den Niedergang des Sowjetkommunismus vorausgesagt und er ist deswegen auch nie ausgelacht worden.


 Anonym, 2007/2008:
  • "Carl Friedrich Von (!) Weizsäcker sagte in seinem letzten großen (1) Werk „Der bedrohte Frieden“ (2) erschienen 1983 (3)  im „Hanser-Verlag“, innerhalb weniger Jahre den Niedergang des Sowjet-Kommunismus  (4) voraus (- er wurde damals (5) ausgelacht).    (Anmerkung: Und dieses Buch ist offensichtlich auf Anweisung medial ignoriert worden) (6) Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden “Globalisierung“, (obwohl es damals dieses Wort (7) noch nicht gab  ..." (Link)

 (1) Eine Sammlung von Artikeln aus 5 Jahrzehnten kann man nicht "letztes großes Werk" nennen; Carl Friedrich von Weizsäcker  publizierte nach 1983 noch ein Dutzend Bücher (Link).
(2) Die Artikelsammlung Weizsäckers hieß: "Der bedrohte Friede" (ohne "n")
(3) Das Buch erschien in der ersten, identischen Auflage 1981.
(4) Lüge: Weizsäcker sagt an keiner Stelle des Buches den Niedergang des Sowjet-Kommunismus voraus (Link).
(5) Lüge: Es gibt keinerlei Beleg, dass Weizsäcker ausgelacht worden wäre.
(6) Unwahrheit und Verschwörungsvermutung: Das Buch ist nicht "medial ignoriert" worden, zum Beispiel gab es eine lange Rezension in der 'ZEIT' vom 12. März 1982 (Link); die "Anweisung" ist das Hirngespinst eines Verschwörungstrolls.
(7) Unwahrheit: Das Wort 'Globalisierung' steht in deutschen Zeitungen seit mindestens 1978, zum Beispiel im 'Spiegel' am 18. Dezember 1978 (Link)

 Alle 12 Prophezeiungen sind erlogen und in dem genannten Buch weder so noch so ähnlich zu finden (Link); die weit verbreiteten Lügen über das Buch haben es in Antiquariaten zum teuersten Buch Carl Friedrich von Weizsäckers gemacht. Verschwörungstheoretiker haben dafür eine alternative Erklärung:




_

Angeblich behauptete Carl Friedrich von Weizsäcker auch, ein Deutscher sei "absolut obrigkeitshörig", "des Denkens entwöhnt", "typischer Befehlsempfänger" und "ein Held vor dem Feind",  aber ohne "Zivilcourage!" Außerdem verteidige sich der typische Deutsche "erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein – auch das, was ihm noch helfen könnte!! (Link)"

Alle diese abfälligen Stereotype eines simplen, wütenden Gemüts passen sowenig wie die 12 Prophezeiungen stilistisch zu dem höflichen Gelehrten Carl Friedrich von Weizsäcker und erinnern mehr an die einfältige Wut-Prosa jener Rechtsextremen, die diese Lügen verbreiten.

Ich habe verschiedene Auflagen von Carl Friedrich von Weizsäckers Buch "Der bedrohte Friede" (Hanser Verlag und dtv) in Wiener Bibliotheken durchgeblättert und - so wie einige andere - weder seine Prophezeiungen noch diese dämlichen Bemerkungen über Deutsche auf Papier oder in einem digitalisierten Text Weizsäckers gefunden.

______
Quellen:
"Frankreich. Im Teufelskreis", DER SPIEGEL 51/1978, 18. Dezember  1978 (Link)
Christoph Bertram: "Überleben in Frieden - Die Aufsätze Carl-Friedrich von Weizsäckers: Ethik als politisches Argument", Die ZEIT, 11/1982, 12. März 1982 (Link)
Carl Friedrich von Weizsäcker: "Der bedrohte Friede. Politische Aufsätze 1945-1981", Carl Hanser Verlag, München, 1. Auflage: 1981, identische Auflagen 3 u. 4: 1983; Lizenausgabe: "Der bedrohte Friede. Politische Aufsätze 1945-1981", dtv,  München: 1984, 2. Auflage, (alle Auflagen:) 648 Seiten
Carl Friedrich von Weizsäcker: "Der bedrohte Friede – heute", Hanser, München: 1994 (Manche behaupten fälschlich, die Prophezeiungen stünden in diesem Buch von 1994)
altermannblog.de:  "CFv Weizsäckers Voraussagen", 2013f.

Die Pseudo-Prophezeiungen (datiert meistens auf das Jahr 1983, machmal auch auf 1981 oder 1994) werden auf Facebook, Twitter und Youtube, durch Leserbriefe und Postings sowie durch vier Bücher (Link) verbreitet. Eine Google-Suche ergibt ungefähr 1000 Treffer; einige Beispiele für die Verbreitung der Kuckuckszitate, deren Wortlaut sich im Lauf der Jahre etwas veränderte:

Hans Peter Ackermann: "Verkauftes Land", Books on Demand, Norderstedt: 2009, S. 128  (Link)
Anonym (GFG): "Exodus: Aufbruch in eine neue Gesellschaftsordnung oder Warum der mündige Bürger für eine gerechte und friedvolle Gesellschaft eintreten muss",  Frieling Verlag, Berlin: 2015, S. 36ff. (Link)
2009: Anonym (Neue Gemeinschaft von Philosophen, Motto: "ALLEIN DIE WAHRHEIT FÜHRT ZUR FREIHEIT!"):  "Selbst Carl Friedrich von Weizäcker (!) erkannte die Verschwörung - schon 1983!", "Reichsbrief" Nr. 8, 29. September 2009, S. 21 (pdf)
2008, Oktober?: Anonym (initiative vernunft. Impuls- und Informationsplattform für Mensch und Mitwelt in gemeinsamer Zukunft): "Carl Friedrich von Weizsäcker - 'Der bedrohte Friede - heute' (1983)" (Link) (Mit nicht auf dem ersten Blick ersichtlichem Hinweis, dass die Prophezeiungen in Weizsäckers Büchern nicht zu finden sind; der Link ihrer Quelle funktioniert nicht mehr.)
2008; November: querdenkerforum.de/forum:gibt keine Internetquelle an, war aber nicht der Erste. Später berufen sich einige auf diese Quelle.
2010: lupocattivoblog.com
2012: http://www.spiegel.de/forum
2012: pravda-tv.com
2013: andreas-unterberger.at, anonymer Kommentar 
2014:  elo-forum.org 
2016:  prophezeiungsforum.de
2016: dasgelbeforum.net
2017: heise.de/forum 
pce.at/PDF
Twitter:  Dutzende anonyme Accounts
Youtube: (Link)  HomosapienFloraFauna 2012; (Link) antikriegTV 2013; (Link)  Mike Del Papa 2014 (Link) Wahrheit fuer Deutschland 2015;  seit 2012 mehr als 30 Videos mit demselben Ton aber zum Teil unterschiedlichen Fotos (Link).
Die Links zu den allerersten Verbreitungen aus den Jahren 2007/2008 funktionieren nicht mehr (Google).

________
Dank:
Ich danke Basso Continuo sehr für seinen Hinweis auf diese Pseudo-Prophezeiungen und seine  Recherchen. Dank auch an altermannblog.de,  der meines Wissens als Erster ausführlich auf diese Fälschungen eingegangen ist, sowie an Martha Bunk vom Hanser Verlag für ihre Auskunft.