Montag, 26. Februar 2018

"Heirate oder heirate nicht, du wirst beides bereuen." Sokrates (angeblich)

Screenshot, 26. 2.2018


Dieses Sprichwort wurde von Søren Kierkegaard 1843 in Kopenhagen geprägt, und nicht vor 2500 Jahren von Sokrates in Athen.

Das Zitat aus Kierkegaards Werk "Entweder – Oder" wird im 21. Jahrhundert nicht nur im Internet (Link) oft fälschlich Sokrates zugeschrieben, sondern auch zum Beispiel von der Dudenredaktion (Link).

Søren Kierkegaard:

  • "Entweder – Oder
    Ein ekstatischer Vortrag
    Verheirate dich, du wirst es bereuen; verheirate dich nicht, du wirst es auch bereuen. Heirate oder heirate nicht, du wirst beides bereuen. Verlache die Thorheiten der Welt, du wirst es bereuen; beweine sie, beides wirst du bereuen. Traue einem Mädchen, du wirst es bereuen; traue ihm nicht, du wirst auch dies bereuen. Fange es an, wie du willst, es wird dich verdrießen. Hänge dich auf, du wirst es bereuen; hänge dich nicht auf, beides wird dich gereuen. Dieses, meine Herren, ist der Inbegriff aller Lebensweisheit."
    Søren Kierkegaard: "Entweder – Oder, Ein Lebensfragment", herausgegeben unter dem Pseudonym Victor Eremita (der siegreiche Einsiedler), 1843  (Link)
-
Auch das folgende, weit verbreitete "Sokrates"-Zitat ist in den klassischen Texten zu Sokrates nicht zu finden:
Pseudo-Socrates quote.

________
Quellen:
Edmund Fuller: 2500 Anecdotes for All Occasions, (EA 1942) Doubleday, 1961, S. 158 (Link) 
Dudenredaktion: "Die herzlichsten Glückwünsche: Zitate und Gedichte für jeden Anlass", Duden, Berlin: 2015  (Link)
Zitate.eu
Google
ZEIT.de 
Søren Kierkegaard: "Entweder – Oder, Ein Lebensfragment, herausgegeben von Victor Eremita." (EA 1843) Übers. Alexander Michelsen, Otto Geiß, Hrsg. Michael Holzinger, Holzinger, Berlin: 2013, S. 36 (Link); Zeno.org
 Juttas Zitateblog

______
Dank:
In  Juttas Zitateblog wurde die falsche Zuschreibung des Kierkegaard-Zitats an Sokrates schon 2011 aufgedeckt.

_____
Artikel in Arbeit.