Dienstag, 4. April 2017

"Mut ist, was es braucht, um aufzustehen und seine Meinung zu sagen. Mut ist auch, was es braucht, sich hinzusetzen und zuzuhören." Winston Churchill (angeblich)

 Dieses Pseudo-Churchill-Zitat wurde Winston Churchill etwa zehn Jahre nach seinem Tod erstmals unterschoben und ist inzwischen sehr populär geworden.

Experten von der International Churchill Society haben diesen Satz weder so noch so ähnlich in einem Text oder Interview Churchills entdecken können (Link).

Winston Churchill hat also niemals Leute als mutig bezeichnet, weil sie sich nieder gesetzt und zugehört haben.

Varianten des Pseudo-Churchill-Zitats 

  • "Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen."
  • "Mut ist, was es braucht, um aufzustehen und seine Meinung zu sagen. Mut ist auch, was es braucht, sich hinzusetzen und zuzuhören." 
  • "Mut heißt nicht immer aufzustehen und die Stimme zu erheben, sondern Mut kann auch bedeuten, sitzen zu bleiben, zuzuhören und erst mal nachzudenken."
  • "Mut braucht man, um aufzustehen und das Wort zu ergreifen; Mut braucht man auch, um sich hinzusetzen und zuzuhören."
  • "Es braucht Courage, aufzustehen und zu reden. Genauso braucht es Courage, sich hinzusetzen und zuzuhören."
  • "Mut ist, was dauert, aufzustehen und zu sprechen Mut ist auch, was braucht, um sich hinzusetzen und zuzuhören.(Dieser Satz wurde wohl von künstlicher Intelligenz übersetzt.)
 
_________
Quellen:
International Chuchill Society: "Quotes Falsely Attributed to Winston Churchill" (winstonchurchill.org): 'Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen.'  "This quote is very often attributed to Churchill but appears nowhere in the Churchill canon."
(Michael Richards: "History Detectives – Red Herrings: Famous Words Churchill Never Said", The International Churchill Society,  winstonchurchill.org)

Frühe falsche Zuschreibung an Winston Churchill:
1976: Forbes, Band 118, 1976, S. 138 (Link)