Samstag, 21. Juli 2018

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung." Heinrich Heine (angeblich)

Pseudo-Heinrich-Heine-Zitat.
Dieser beliebte Pseudo-Heinrich-Heine-Aphorismus stammt von einem unbekannten Autor der humoristischen Zeitschrift "Fliegende Blätter" (mit der Sigle "G.W."), und wurde Heinrich Heine über 100 Jahre nach seinem Tod erstmals unterschoben.

Vor 1982 wird dieser Satz in keinem digitalisiertem Text und in keiner mir bekannten Zitatsammlung Heinrich Heine zugeschrieben.

In Heinrich Heines sämtlichen Schriften ist der Spruch nicht zu finden und wird höchstwahrscheinlich nie gefunden werden, auch wenn sogar die Dudenredaktion in ihrem Zitaten-Lexikon das Gegenteil behauptet (Link).


Entwicklung des Kuckuckszitats:


1843
  • "Der Kluge bemerkt jedes Steinchen auf seinem Wege, der Klügling sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht."
    Christoph Kuffner  google
 1897

Erstdruck des später irrtümlich Heinrich Heine zugeschrieb. Zitats.
Fliegende Blätter,  Nr. 2721, 1897, S. 111 (Link)





  • "Ein Kluger bemerkt Alles, ein Dummer macht über Alles eine Bemerkung. G. W. "
    Fliegende Blätter,  Nro. 2721, 107. Bd., Verlag von Braun u. Schneider, München: (1897) S. 111 (Link) (G.W.: unbekannt)



1979
  • "Wenn Sie einen Zwischenruf machen, so drängt sich hier unwillkürlich der Spruch auf: Ein Kluger bemerkt alles, ein weniger Kluger macht über alles seine Bemerkung."

1982 wird dieser Satz erstmals Heinrich Heine unterschoben:
  • "Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine"
    "Zentralblatt fuer Chirurgie, Band 107, Ausgabe 2, 1982,  S. 1105 books.google

 2018

Bildspruch Spruchbild www.spireo.de  Pseudo-Heinrich-Heine-Zitat.


___________
Quellen:
Google
Heinrich-Heine-Portal, Suchmaschine uni-trier.de 
Heinrich Heine: Sämtliche Werke. Neue Ausgabe in 12 Bänden, Hoffmann und Campe, Hamburg: 1887f.
Fliegende Blätter,  Nro. 2721, 107. Bd., Verlag von Braun u. Schneider, München: (1897) S. 111  (Link); zitiert zum Beispiel in: "Neuigkeits Welt Blatt", 21. September 1897, S. (8) anno

Beispiele für falsche Zuschreibungen an Heinrich Heine:

1982: "Zentralblatt fuer Chirurgie", Band 107, Ausgabe 2, 1982,  S. 1105 books.google
1993, 2002: Dudenredaktion: "Zitate und Aussprüche. Herkunft und aktueller Gebrauch", DUDEN Band 12, Mannheim etc: 1993, S. 577; 2002, S. 692  (Link) (zugeschrieben: "Heinrich Heine, Gedanken". Ich habe in mehreren digitalisierten Ausgaben von Heinrich Heines "Gedanken" vergeblich nach dem Zitat gesucht.)
aphorismen.de/zitat/7291 
gutzitiert.de 
 

(Artikel in Arbeit; letzte Änderung: 13/12 2018)