Samstag, 1. Juli 2017

"Der Friede muß gestiftet werden, er kommt nicht von selber." Immanuel Kant (angeblich)

Dieses Zitat, das in den digitalisierten Medien erst im 21. Jahrhundert auftaucht, ist zwar in diesem Wortlaut nicht von Immanuel Kant, aber immerhin paraphrasiert es einen wichtigen Gedanken von Kant aus seiner immer noch lesenswerten Schrift "Zum ewigen Frieden".
Immanuel Kant, 1795:
  •  "Der Friedenszustand unter Menschen, die neben einander leben, ist kein Naturstand (status naturalis), der vielmehr ein Zustand des Krieges ist, d.i. wenn gleich nicht immer ein Ausbruch der Feindseligkeiten, doch immerwährende Bedrohung mit denselben. Er muß also gestiftet werden; denn die Unterlassung der letzteren ist noch nicht Sicherheit dafür, und, ohne daß sie einem Nachbar von dem andern geleistet wird (welches aber nur in einem gesetzlichen Zustande geschehen kann), kann jener diesen, welchen er dazu aufgefordert hat, als einen Feind behandeln."
    Immanuel Kant: "Zum ewigen Frieden. Ein philosophischer Entwurf." 1795
_______
Quellen:
Immanuel Kant: "Zum ewigen Frieden. Ein philosophischer Entwurf." (1795) In: Werke in zwölf Bänden, Band 11, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main: 1977, S. 203.
Zeno.org
Projekt Gutenberg 
Weihnachtsgruß der Stadt Heidelberg, 2002 (Link)
(Link)
(Link)